"Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt" von Heike Duken


Frieda beerdigt ihren Ehemann und verliebt sich in Heinrich, der nach einigen Anfangsschwierigkeiten für sie und ihre drei Kinder Nele, Mattis und Karen sorgt. Um seinen Stiefkindern eine Freude zu bereiten, besorgt das Familienoberhaupt als Haustier eine Schildkröte, die auch das Erwachsenwerden der Kinder noch erleben soll.. Der Tod der allseits beliebten Schildkröte und die Beisetzung derselben bietet den Anlass für eine große Familienzusammenkunft und die Auflösung einiger dunkler Geheimnisse..

Die Autorin wählt für ihren Roman die Unterteilung in Kapitel, die jeweils mit vielsagendem Titel, dem Namen des behandelten Protaganisten und der Jahreszahl vermerkt sind. Zu Beginn der Lektüre ist Konzentration gefragt um die Zusammenhänge der beschriebenen Szenen, die Verwandtschaftsgrade zwischen den Protagonisten und die zeitliche Abfolge der Geschehnisse nachzuvollziehen. Nach Kennenlernen der sehr individuellen und interessant gestalteten Charaktere bietet dieser Romanaufbau einen spannenden Einblick in die diversen Schicksale und speziellen Sichtweisen und Familienkonstrukte.

Mattis bewohnt in seinem eigenen Haus den Keller und hat seiner Ehefrau Senna nur noch wenig zu sagen. Seine Söhne Thomas und Ben könnten nicht unterschiedlicher sein, empfinden jedoch eine tiefgehende gegenseitige Zuneigung. Ihre kleine Schwester ist nicht so tough und selbstbewusst wie sie auf den ersten Blick wirkt. Karen entscheidet sich für ein ruhiges Leben mit ihrem Hund und erkennt als Erwachsene ihre strenge Art gegenüber ihrer kleinen Schwester Nele. Besonders komplex und vielseitig gestaltet ist der schwierige Teenager Max, der von Nele adoptiert wurde und als besonders verhaltensauffällig und gewaltbereit bezeichnet werden kann. Der stark übergewichtige Max vergöttert seine Großmutter Frieda und durchlebt durch eine schicksalshafte Begegnung eine spannende Entwicklung.

Achtung Spoiler

Es gibt so einige Szenen dieses Romanes, die mich schockiert haben, eine hat sich aber besonders in meine Erinnerung gebrannt und lässt mich noch Tage nach Beendigung der Lektüre nachsinnen. Nele leidet unter fürchterlichen Schmerzen und landet schlussendlich auf eigene Faust im Krankenhaus in Hongkong. Neben der Sprachbarriere kämpft sie mit dem vorherrschenden Chaos und den Menschenmassen der Klinik. Sie begibt sich stark blutend mutterseelenallein auf eine heruntergekommene Toilette und verliert plötzlich ihr Kind. Als Leser hält man spätestens jetzt den Atem an, begreift den Grund für die plötzlichen Beschwerden der Protagonistin und ist fassungslos über das grausam plumpe Ende der Schwangerschaft einer jungen Frau. Rührend sind die aufmunternden Gesten einer völlig fremden hochschwangeren Chinesin, die die verzeifelte Lage Neles erkennt und ihr nonverbal versucht zu erklären, dass sie das Schicksal der jungen Frau teilt und ebenfalls schon Babies verlor.

Fazit

Zugegeben – der Klappentext dieses Buches klingt nicht sonderlich speziell und eher nach „netter Familiengeschichte“ (und Schildkröten sind auch nicht unbedingt als aufregend zu bezeichnen.. ;)). Aber in diesem Buch steckt so einiges Unvorhergesehenes und Aufwühlendes – eine wirklich vielseitige Geschichte, die einige Abgründe des menschlichen Seins behandelt und tatsächlich so spannend ist, dass man sie kaum aus der Hand legen kann.

Dieses Buch bestätigt mich wieder in meiner Entscheidung ein Belletristik-Abo abzuschließen um tatsächlich bestimmte Romane, zu welchen ich selbst vermutlich nicht greifen würde, geliefert zu bekommen und im Anschluss zu verschlingen. Bei „Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt“ handelt es sich um eine Familiengeschichte zu drei Generationen voller dunkler Geheimnisse und Überraschungen, die man kaum aus der Hand legen möchte und die jedenfalls weiterempfohlen werden kann.

(verfasst von Simone)

–> dieses Buch wurde mir im Rahmen meines HEYN-Belletristik-Bücherabos als meine ganz persönliche Überraschung im Dezembver übermittelt – Informationen zum Angebot diverser HEYN-Bücherabos findet ihr hier:

https://www.heyn.at/buecherabo

Buchinformationen

Heike Duken - "Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt", Limes Verlag, 272 Seiten, ISBN 978-3809027133

… mit einem Klick zum Buch (portofrei Literatur erwerben auf HEYN.at):

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist heyn_some-logo_v02-grunge-3-2.png.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: