„Es gibt nur – die Liebe“ von Rainer Maria Rilke

Verschiedenste Gedanken Rilkes zu den großen Offenbarungen des Lebens (hier über das Allumfassende der Liebe) auf Papier gebracht in Form eines kleinen attraktiven und besonders handlichen Taschenbuchs. Das Buch ist in diverse Kapitel unterteilt, welche Rilkes Ansichten zur Liebe nach Themen bündeln und ordnen. Der Leser findet ausführliche Passagen zum „Verliebtsein“, der „Partnerschaft“, „Liebe“, „Ehe“, „Trennung“, „Erfahrung der Liebe“, „Schwierigkeiten der Liebe“, „Junge Liebe“, „Mysterien der Liebe“ und ein wirklich tolles Nachwort von Ulrich Baer.

„Was sich zwei Menschen in ihrer Innigkeit zu einander geben und gewähren mochten, bleibt für alle Zeit ein Geheimnis ihrer jedesmal unbeschreiblichen Vertraulichkeit.“

Seite 47

„Das viele Schweigen ist wie Raum zwischen uns, aber nicht wie Zeit: es trennt uns nicht ab, es bestimmt nur die Maße unserer Gemeinsamkeit und macht sie sehr weit.“

Seite 53

„Es gibt nur einen tödlichen Fehler, den wir begehen können, dies ist, daß wir uns aneinander binden, selbst nur für einen Augenblick.“

Seite 25

Fazit

Natürlich überzeugt Rilke (so wie immer ;)) durch seine unglaublich schöne Sprache und mein kleines Taschenbuch ist voller Post-ITs, die ich benutze um die bemerkenswert schönen Passagen zu markieren. Allerdings konnte mich die Ausführungen dieses Buches, bestehend aus Rilkes Gedanken zur Liebe, leider nicht wirklich bewegen. In meinen Augen war die Aneinanderreihung von persönlichen Gedanken sehr willkürlich und nicht zusammenhängend, es war mir unmöglich, dass Buch in einem Rutsch zu lesen. An dieser Stelle möchte ich jedoch hinzufügen, dass ich derartiger Lektüre gegenüber meist etwas skeptisch und wahrscheinlich nicht leicht zufrieden zu stellen und eher skeptisch bin. Große Rilke-Fans sollten dem Taschenbuch als Teil der Lebensratgeber-Reihe eine Chance geben, vielleicht liegt es ja nur an mir – möglicherweise bin ich einfach nicht empfänglich für Rilkes Brief-Gedanken zu den wesentlichen Themen und Phasen der Liebe 😉

„Wer also liebt, der muß versuchen, sich zu benehmen, als ob er eine große Arbeit hätte: er muß viel allein sein und in sich gehen und sich zusammenfassen und sich festhalten; er muß arbeiten; er muß etwas werden!“

Seite 43

Buchinformationen

Rainer Maria Rilke - "Es gibt nur – die Liebe", insel taschenbuch, 99 Seiten ISBN: 9783458349198 

… mit einem Klick zum Buch (portofrei Literatur erwerben auf HEYN.at):

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: